Supcenter-Rangsdorf

Was ist SUP

Was ist SUP (Stand Up Paddeln)?

 

SUP ist die Abkürzung für Stand-Up-Paddle oder auch Stehpaddeln. Es ist dem Wellenreiten recht ähnlich, wie beim Wellenreiten steht man auf dem Surfbrett, allerdings wird nicht im Liegen mit den Händen, sondern im Stehen mit einem Stechpaddel gepaddelt.

 

JanniJanni Hönscheid IndoBoard Germany Teamfahrerin

Ursprung

Stand Up Paddeln wird vermutlich ziemlich lange betrieben. Insbesondere sind in Asien noch heute Bambusflöße im Einsatz, bei denen neben Stangen auch Paddel eingesetzt werden. Bei den Surfern standen anfangs nur Fotografen und Surflehrer auf Hawaii auf dem Brett, um besser sehen zu können. Etwas später kam der Einsatz eines Stechpaddels hinzu, dadurch konnte man schneller vom Ufer zu den wellenbrechenden Riffen und zurück zu gelangen.

Mit der Zeit wurde es zu einer Alternative für wellenarme Tage am Meer, wird aber inzwischen auch auf Binnengewässern wie Flüssen und Seen betrieben. Dort ist es ein hervorragendes Workout für den ganzen Körper.
Zusätzlich bietet ein Stand-Up-Paddle Board auch die Möglichkeit, wunderschöne, einsame Landschaften zu erkunden. Wer lieber Action mag, kann aber auch in Rennen gegen andere Stand-Up-Paddler antreten oder stehend im Wildwasser paddeln.

Diese Trendsportart ist auch von ungeübten Wassersportlern jedes Alters und jeden Könnens leicht zu erlernen. Das Wort „Trendsport“ – ist inzwischen zwar etwas abgegriffen, aber in der Tat ist SUP der am schnellsten wachsende Wassersport seit dem Windsurfboom in den 80ern.

SUP als Training, oder Workout?

Durch die aufrechte Position auf dem SUP Board werden sowohl Arme, Beine als auch der Rumpf trainiert, daher ist es ein hervorragendes Ganzkörper-Training.

Da es den ganzen Körper trainiert ist SUP hervorragendes Workout. SUP kann auf allen Wasseroberflächen von Sportlern jedes Alters und jeden Könnens ausgeführt werden.
Einzige Voraussetzung: Man sollte schwimmen können, falls man doch einmal vom Brett fällt.

Der umweltfreundliche, neue Trendsport bietet ein perfektes, ganzheitliches und gelenkschonendes Ausdauer-Training für jedermann und erfüllt hierdurch die Anforderungen des Bewegungs- und Gesundheitstrends in Deutschland. Um sich auf dem Board fortbewegen zu können, muss der ganze Körper unter Spannung sein. Die Oberkörpermuskulatur, Bauch und Rücken werden gestärkt, das Ausbalancieren gibt den Beinen eine Extraportion Training. Außerdem wird das Gleichgewicht trainiert. Es ist durch die geringe Herz-Kreislaufbelastung auch für ältere/unsportliche Personen gut geeignet.

 SCR_02_08SUP ist nicht langweilig

SUP macht Spass und ist nicht langweilig!

Auf dem Board stehend über das Wasser zu gleiten ist einfach ein tolles Gefühl.
Man hat eine tolle Aussicht und es ist wesentlich spannender als mit einem Tretboot oder Schlauchboot fahren.
Es ist auch nicht so langweilig, wie auf dem Surfboard liegend Paddeltraining zu machen.
Dadurch, dass man das Board permanent Ausbalancieren muss, ist man immer in Action und jeder einzelne Muskel des Körpers wird gefordert.

Damit es nicht Langweilig wird sind kleine Mini-Wellen oder leichtes Kehr- oder Wildwasser auf dem SUP schon eine Riesenherausforderung.

 IMG_8228SUP ist Familienfreundlich

Stand Up Paddeln ist nicht nur etwas für Männer, sondern für die ganze Familie!

SUP ist auch hervorragend für Frauen geeignet und bietet auch Frauen ein perfektes Ganzkörperworkout, mit dem man Figur und Haltung verbessern kann. Auch Kinder kann man auf einem SUP hervorragend mitnehmen und ab 6 Jahren können Sie sogar meist schon alleine Paddeln. Allerdings sollte auch bei Kindern darauf geachtet werden, das sie schwimmen können.

Stand Up Paddeln, ein Sport für Genießer

Man kann mit dem SUP Board einsame Landschaften erkunden ohne die Natur zu stören.
Man erreicht Flecken die für Fahrradfahrer und Spaziergänger nicht zu erreichen sind.
Durch die aufrechte Position hat man eine besonders gute Aussicht.
Durch das große Volumen der meisten SUP Boards lassen sich auf dem Board auch gut Ausrüstung und Proviant für längere Touren verstauen.